Chorgeschichte

Am 3.5.1990 gründete sich der CANTUS NOVUS e.V. als unabhängiger, überkonfessioneller und gemeinnütziger Verein, dem inzwischen um die 20 Mitglieder angehören.

Unser musikalischer  Schwerpunkt liegt auf der Chormusik großer Komponisten wie Bach, Mozart oder Mendelssohn – Bartholdy. Wir haben Freude daran, gemeinsam Chormusik einzuproben und später zur Aufführung zu bringen. Gerne arbeiten wir dabei auch mit Solisten und Instrumentalisten oder anderen Chören zusammen.

Im Jahr 2010 feierte der Chor sein 20-Jähriges Jubiläum. Am 09.05.2010 sang der Chor eine Festmesse mit Orchester im Dom zu Neviges unter der langjährigen Leitung von Georg Stenzel. Von September 2010 bis Januar 2014 übernahm Claus Tinnes die musikalische Leitung des Chores.

Zu unserem jährlichen Programm außerhalb des Singens zählt eine Chortour, ein schöner Grillabend im Sommer sowie Donnerstags das Klönen nach dem Singen.

Die evangelische Kirchengemeinde Wuppertal – Sonnborn hat uns von Beginn an, in einer außergewöhnlichen und heutzutage nicht mehr selbstverständlichen Art und Weise unterstützt. Seit 1990 stellte uns diese Gemeinde in der Markuskirche ( Wuppertal – Sonnborn, Lüntenbeck ) Probenräume kostenlos zur Verfügung. Für diese Unterstützung bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Verantwortlichen der Gemeinde.

Seit 2013 haben wir einen Probenraum im Musikraum der Erzbischöflichen Tagesschule Dönberg, Höhenstraße 56. Die Zufahrt zum Musikraum erfolgt über die Höhenstraße. Die Einfahrt ist neben der Kirche (s. Schulschild) hinunter auf den großen Schulhof.

Der Musikraum befindet sich im Erdgeschoss auf der linken Seite des separaten Schulgebäudes.

2020 markiert das jahr unseres 30. Jubiläums. Die geplanten Feierlichkeiten und das Konzert im Mai mussten wegen COVID-19 leider entfallen.  Auch hat ab Oktober unsere Leitung gewechselt: Patrick Kampf, der den Chor seit 2014 geleitet hat, gab den Staffelstab weiter an Björn Christoff Spörkel.